Erik Stohn
Für die Region!

FSV bald häufiger im rbb? Neuausrichtung der Sportberichterstattung lässt hoffen

Luckenwalde. In der Vergangenheit fand Sport aus Teltow-Fläming vergleichsweise selten den Weg in der Berichterstattung des Rundfunks Berlin Brandenburg (rbb). Der Landtagsabgeordnete Erik Stohn (SPD) hatte sich deshalb Ende letzten Jahres über die medienpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion (Klara Geywitz) an den rbb-Rundfunkrat gewandt. Schon damals war zu erfahren, dass der rbb an einer Neuausrichtung seiner Sportberichterstattung arbeitet. Dabei soll die Vielfalt der sportlichen Angebote in unserer Region auch im Programm abgebildet werden. Stohn forderte: „Im Zuge dieser Neuausrichtung soll der Fokus auch auf alle Brandenburger Clubs der vierthöchsten Fußballliga in Deutschland gerichtet werden.“ Das Ergebnis wird ab dem 7. August zu sehen sein.

„Ich hoffe, in Zukunft werden die Brandenburgerinnen und Brandenburger häufiger als in der Vergangenheit vom FSV 63 Luckenwalde hören“, so Stohn.

 

Zum Hintergrund: Der "rbb Sportplatz" wird künftig nicht mehr gesendet. Stattdessen wird der Sport auf mehr und vor allem prominenteren Sendeplätzen im Fernsehprogramm untergebracht: Täglich gibt es einen moderierten Sportblock in "rbb um6" und in der "rbb aktuell"-Sendung um 21:45 Uhr. Hinzu kommt je ein Sportblock in "rbb aktuell" um 16 Uhr am Freitag und in der "Abendschau" am Sonntag. Parallel verstärkt der rbb die Sportberichterstattung im Online-Angebot von rbb|24 und weitet seine Social Media-Aktivitäten rund um das Thema Sport aus.